Wie starte ich ein Kochen?

Kochrezepte sind Anweisungen zur Zubereitung eines kulinarischen Gerichts. Lesen Sie das Rezept am besten zuerst, bevor Sie mit dem Kochen beginnen. Beim Lesen eines Rezepts müssen Sie jedes Detail sorgfältig durchsuchen und sich mit den jeweiligen Kochbegriffen vertraut machen. Obwohl die Kochrezepte unterschiedlich schmecken, haben sie ein gemeinsames Format, wie sie in Kochbüchern geschrieben sind. Diese sind:

Rezeptname

Dies ist die erste Komponente eines Kochrezepts. Es sagt den Lesern, welches Gericht gemacht wird. Einige Kochbücher und Websites fügen sogar ein Bild neben dem Rezeptnamen hinzu, damit die Leser sehen können, wie die endgültige Ausgabe aussieht.

Anzahl der Portionen

Dieser Teil befasst sich mit der Anzahl der Personen, die mit einem solchen Rezept untergebracht oder gefüttert werden können. Große Gerichte sind für Partys und Festivals sehr zu empfehlen. Ein Rezept für zwei reicht für romantische Verabredungen.

Zeit

Es wird den Lesern klar gemacht, wie viel Zeit sie für die Zubereitung und das Kochen eines Gerichts aufwenden müssen. Der Vorteil von Kochrezepten mit Zubereitungs- und Garzeiten besteht darin, dass der Koch seine Zeit mit Bedacht planen und verwalten kann, bevor er das eigentliche Kochen durchführt.

Zutaten und Ersatzstoffe

Zutaten hingegen sind die Elemente, die für die Durchführung des Rezepts benötigt werden. Neben den Zutaten gibt es Alternativen, wenn die Zutat nicht in der Küche oder auf dem nahe gelegenen Markt erhältlich ist. Zum Beispiel verlangt das Rezept 1 Tasse Butter, und Sie haben keinen Vorrat davon, eine Tasse Margarine kann ein Ersatz sein. Die Messung der Zutaten ist auch in diesem Teil des Rezepts enthalten.

Kochmethoden

Dies sind Anweisungen zum Erstellen eines Rezepts. Es ist eine große Hilfe für jeden Koch, wenn er mit den verschiedenen Methoden vertraut ist. Einige, die getan, aber von vielen nicht vollständig verstanden werden, sind: backen, karamellisieren, entdünnen und falten.

1. Forschung

Wissen ist ein unbesiegbares Werkzeug bei der Gründung eines neuen Unternehmens. Es ist wichtig, einige Dinge hinter der Organisation eines Kochkurses zu wissen. Wenn Sie in verschiedenen Lesematerialien zu Kochkursen und Lebensmittelgeschäften stöbern, erhalten Sie die Anleitung, die Sie benötigen.

2. Geschäftsplan

Mit dem aus der Forschung gewonnenen ausreichenden Wissen können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren, nämlich der Formulierung eines Geschäftsplans. Bei der Planung werden verschiedene Aspekte besonders berücksichtigt. Dazu gehören die Materialien, die Sie vorbereiten müssen, das anfängliche Budget, das Sie zuweisen müssen, das angestrebte Zieleinkommen und der Veranstaltungsort für Ihre Kurse. Miete für Betriebe mit großer Küche.

Darüber hinaus müssen Sie auch Ihre Klassengröße planen. Sie müssen auch darüber nachdenken, wie viel Sie Ihren Schülern in Rechnung stellen. Sie müssen auch planen, wie lange der Kochkurs an einem Tag dauert und wie oft er in einer Woche stattfindet.

3. Konstruktive Kritik

Am besten konsultieren Sie diejenigen, die auf dem Gebiet der kulinarischen Ausbildung erfahren und kompetent sind. Versuchen Sie, ihnen Ihre Geschäftspläne vorzustellen. Sie können auch Ihre Familie und enge Freunde nach ihren Kommentaren und Vorschlägen fragen.

4. Zertifizierung der Lebensmittelsicherheit

Mit einem festen Plan können Sie jetzt eine Zertifizierung für Lebensmittelsicherheit durchführen. Dieses Zertifikat ist in jedem Lebensmittelgeschäft erforderlich. Es zeugt von Ihrer Glaubwürdigkeit beim Kochen. Wenn Sie vor der Durchführung eines Kochkurses keine Schulung zur Lebensmittelsicherheit absolviert haben, kann der Staat Ihnen schwere Geldstrafen auferlegen.

5. Aktionen

Wie Werbespots im Fernsehen müssen Sie auch für Ihre Absichten werben, einen Kochkurs durchzuführen. Sie können Flyer, Broschüren und Visitenkarten verteilen, um die Teilnehmer zum Beitritt zu verleiten. Sie können Poster an strategischen Orten wie Schulen, Restaurants und Lebensmittelgeschäften anbringen. Es ist eine Marketing-Technik, anfängliche Rabatte und Werbegeschenke anzubieten, um mehr Studenten zu ermutigen.

6. Rezept

Nach all den technischen Details müssen Sie das Rezept auswählen, mit dem Sie sehr vertraut sind. Stellen Sie sicher, dass dieses Rezept ein Gericht ist, das Sie gerne vor Ihren Schülern unterrichten und aufführen. Übe in deiner eigenen Küche. Notieren Sie sich jeden Schritt in einem Blockpapier. Diese schriftlichen Schritte werden zusammen mit der Liste der Zutaten abgetippt. Beide enthalten das gedruckte Rezept, das Sie Ihren Schülern am Ende des Kurses geben können.

7. Bereiten Sie sich vor

Ersparen Sie sich Zeitverschwendung. Sammeln Sie alle benötigten Zutaten und Utensilien, bevor der Unterricht beginnt. Stellen Sie sicher, dass die Küchenutensilien am Ort des Kochkurses mitgebracht werden. Bereiten Sie rechtzeitig genügend Lebensmittelproben vor. Die Proben geben den Schülern den zu erreichenden Geschmackssinn.

8. Orientierung

Der eigentliche Kochkurstag kommt. Stellen Sie sich zu Beginn des Kurses Ihre Küchenrichtlinien und -ziele vor, die Sie am Ende des Kochkurses erreichen möchten. Demonstrieren Sie die Rezepte mit Leichtigkeit, Leidenschaft und Elan. Seien Sie offen für Fragen und Erklärungen Ihrer Schüler.

9. Beginn

Verteilen Sie am Ende des Kochkurses das zuvor vorbereitete gedruckte Rezept an Ihre Schüler. Dies gibt Ihren Schülern ein Gericht zum Üben und Modifizieren zu Hause. Ein Foto des letzten Gerichts kann ebenfalls beigefügt werden.

Die Leidenschaft eines Mannes ist ansteckend. Durch Kochkurse können Sie Ihre Leidenschaft für das Essen mit vielen teilen. Trotz der Herausforderungen ist es von unschätzbarem Wert, einen Amateur zum herzlichen Kochen zu inspirieren. In der Tat sind ein Pinsel der Forschung, eine bescheidene Ausstellung Ihrer Küchenkünste und ein Herz, das zum Unterrichten getrieben wird, die grundlegenden ersten Schritte beim Beginn eines Kochkurses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.