Gesunde Kochtipps

Gemüse ist häufig das Essen, das in einer Mahlzeit auf dem Teller zurückbleibt, oder das letzte in einer Cafeteria geleerte Chafing Dish. Dies ist mehr oder weniger schrecklich, da dies die Lebensmittelgruppe ist, die zu den nährstoffreichsten gehört und weniger wahrscheinlich ist, dass die eigenen Arterien überlastet werden oder eine Person an Gewicht zunimmt. Und obwohl Fitness-Restaurants auf dem Vormarsch sind, sind diese immer noch weitaus zahlreicher als Fast-Food-Restaurants.

Was amüsant ist, ist, dass etwa alle Menschen anerkennen, dass Gemüse ein kritischer Bestandteil einer nahrhaften Ernährung ist. Wie es das Glück wollte, nehmen akzeptierte Restaurants eine gesündere Menüauswahl in ihr Angebot auf. Einige haben in der Tat kleine Fotosymbole wie „gesund“, „faserreich“, „vegetarisch“, „fettarm“ und „natriumarm“ in ihre Menüs aufgenommen, um ihre Versuche, die Gesundheit ihrer Kunden zu gewährleisten, weiterzugeben. Es ist nicht überraschend, dass diese Artikel viel Gemüse enthalten. Dies ist ein intelligentes System, das sowohl der Rentabilität der Betriebe als auch dem Wohlbefinden der Verbraucher dient.

Wählen Sie Ihr Speiseöl mit Bedacht aus

Speiseöl spielt eine sehr wichtige Rolle beim Kochen und auch für Ihre Gesundheit. Durch die Wahl von Ölen, die ungesättigte Fette wie Oliven, Sesam, Saflor und Raps enthalten, kann der Cholesterinspiegel gesenkt werden, was gut für Ihr Herz ist. Die Verwendung dieser Öle in einer großen Menge kann jedoch auch viele Kalorien enthalten. Reduzieren Sie Ihren Verbrauch daher besser um die Hälfte oder ein Viertel, wenn Sie können.

Dampf statt kochen

Dämpfen hat viele Vorteile. An erster Stelle steht das Kochen ohne Öl, was Ihren Fettverbrauch reduzieren kann. Das Dämpfen speichert die Nährstoffe, die unser aktiver Körper benötigt. Es behält auch die Farbe und den Geschmack des Lebensmittels bei, ein Faktor, der normalerweise jeden zum Essen anregt. Versuchen Sie auch, mit einem Bambusdampfer zu dämpfen. Der Bio-Dampfgarer hat keinen Einfluss auf den Geschmack des Lebensmittels und verkürzt die Garzeit, wodurch Sie Geld sparen.


Vermeiden Sie Haut und Fett

Wann immer Sie Geflügelfleisch wie Hühnchen und Schweinefleisch zubereiten, möchten Sie möglicherweise die Haut und das Fett entfernen, die unerwünschtes Cholesterin enthalten, was nicht gut für unseren Körper ist, ganz zu schweigen davon, dass Sie dadurch schmackhafter und gesünder werden Teil des Fleisches.

Reduzieren Sie Ihr Salz um die Hälfte

Warum probieren Sie nicht alternativ frische Gewürze, anstatt Ihr Essen durch Zugabe von Salz schmackhaft zu machen? Es gibt Ihnen ein besser schmeckendes Essen mit einer geringeren Menge Natrium. Sie müssen auch vermeiden, verpackte Gewürzmischungen zu verwenden, die mit MSG und ungesunder Menge Salz beladen sind.

Bereiten Sie Ihr Gemüse mit Salz vor

Was würdest du wählen; ein Kohl ohne Makel oder der, der ihn hat? Natürlich wählen Sie die ohne Makel. Aber Ihre Wahl wird mit Insektiziden geheilt und ist gesundheitsschädlich. Also, tränken Sie Ihr Gemüse besser in einem Becken mit Wasser und mindestens 2 EL Salz, bevor Sie es kochen. Dies wird dazu beitragen, die chemischen Verbindungen von Insektiziden zu reduzieren, sodass Sie nur noch biologisches und sichereres Gemüse erhalten.

Last-Minute-Gemüse

Grünes Blattgemüse benötigt nur eine kürzere Garzeit. Anstatt es zusammen mit Fleisch und anderen Zutaten zu kochen, warten Sie, bis alle Zutaten fast fertig sind. Dann fügen Sie Ihr Gemüse in letzter Minute hinzu. Dies ist genug, um das Gemüse zu kochen, aber es behält die Farbe, den Geschmack und die Nährstoffe.

Diese einfachen, aber gesunden Kochtipps ebnen Ihnen den Weg zu einer viel gesünderen Ernährung. Das Wichtigste, was Sie wissen sollten, ist, das Kochen zu genießen, da negative Emotionen auch die Art und Weise beeinflussen können, wie Sie kochen, wodurch sich der Geschmack von Lebensmitteln auswirkt. Und vergessen Sie nicht, dass das Essen in einem Restaurant, in dem freihändig gekochte Speisen serviert werden, keine schlechte Idee ist, insbesondere wenn Ihre Stimmung nicht mit dem Kochen für sich selbst oder für Ihre Familie übereinstimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.